Hypnose bei Parkinson

Hilft Hypnose bei Parkinson? Therapiedokumentation
 

Letztes Feedback

Meta





 

Inhalt dieses Blogs

Wie der Name schon aussagt, geht es hier um an Parkinson erkrankte Probanden. Dies ist kein medizinischer Blog, dennoch fließen solche Inhalte unweigerlich mit ein. Ansonsten könnt ihr euch über die Krankheit ausreichend bei Google informieren.

 

Häufig ist Parkinson eine idiopathische Krankheit, d.h., dass eine Ursache für die Erkrankung nicht festgestellt werden kann. Sie gilt schulmedizinisch als unheilbar. Dadurch, dass krankheitsbedingt wenig bis kein Dopamin mehr ausgeschüttet wird, treten die bekannten Symptome auf. Besonders das Zittern ( Tremor ), Einfrieren von Bewegungen, unsicherer, tippelnder Gang, zitternde Sprache... beeinflussen das Leben der Erkrankten negativ.

 

Bekannt und bewährt ist, dass sich einzelne Syptome bei einigen Erkrankten, mittels Autosuggestion kurzfristig abschalten lassen. 

 

Viele Erkrankte suchen Linderung / Heilung in alternativen Behandlungsmethoden und geben dafür viel Geld aus. Nicht selten, werden sie Opfer von Scharlatanen. Andere Erkrankte sind finanziell nicht in der Lage, sich der teuren Alternativmedizin zu öffnen.

 

Hypnose ist eine anerkannte Therapieform im Allgemeinen, jedoch bei Parkinson nicht nennenswert dokumentiert. Sie könnte aber m.E. eine starke Hilfe bei der Krankheitsbewältigung darstellen. Wenn Autosuggestionen wirken, dann sehe ich dort echte Ansätze.

 

Ich habe mich also entschlossen eine an Parkinson erkrankte Probandin unentgeltlich ( kostenlos ) mittels Hypnose zu therapieren und das unter ärztliche Aufsicht zu stellen. Regelmäßig 1mal wöchentlich sollen die Sitzungen stattfinden. Der Blog soll euch dokumentieren, wie und ob Hypnose bei der Krankheit Parkinson helfen kann. Ich informiere euch über Fortschritte, Rückschläge und Inhalte der Hypnose. Sämtliche Sitzungen werden auf Video dokumentiert und nach und nach in Sequenzen veröffentlicht.

9.10.13 12:20

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL